Im Test: Wundermittel für Klimperwimpern und Cara-Augenbrauen

Das Pink Box Team hat sich als Versuchskaninchen zur Verfügung gestellt und verschiedene Mittel, die längere Wimpern und dichtere Augenbrauen versprechen, getestet.  Das sind die erstaunlichen Ergebnisse: 

 

Tassja-SelfieTassja – Wimpernserum von M2Beauté

eas_v01_high_res_rgb_querLängere und dichtere Wimpern ganz ohne Extensions oder Hexerei? Ja, das kann man tatsächlich bekommen. Man muss dafür zwar ein wenig tiefer in die Tasche greifen (ca. CHF 130) aber dafür überzeugt das Ergebnis auf ganzer (Wimpern-)Linie. Angefangen mit der „Behandlung“ habe ich im Januar. Das M2 Eyelash Activating Serum wird mit Hilfe eines feinen Pinsels (ähnlich wie flüssiger Eyeliner) auf den Wimpernkranz aufgetragen. M2 empfiehlt, das Serum abends auf die gereinigte und fettfreie Haut aufzutragen. Nach der ersten Anwendung war ich ein wenig verunsichert, da es ungewohnt kribbelte. Das Kribbeln vergeht jedoch nach einigen Minuten wieder und ist ungefährlich. Während fast vier Monaten habe ich das Serum ausnahmslos jeden Abend benutzt. Anfangs tat sich gar nichts. Dann, nach etwa zwei Monaten, konnte ich die ersten überlangen Wimpern entdecken. Gut getuscht und mit Wimpernzange in Form gebracht, hab ich nun einen fast perfekten Augenaufschlag à la Kim Kardashian – ok, das ist jetzt ein bisschen übertrieben. Zurzeit mache ich eine kleine Pause. Die Anwendung des Serums werde ich aber in ein paar Wochen fortsetzen, damit der Effekt auch langfristig gewährleistet ist.

 

Donika-Selfie

Donika – Naturprodukt als Wimpernbooster

Rizinusöl„Guten Tag, ich hätte gerne Castor Oil.“ frage ich höflich. „Wie bitte, ah sie meinen Rizinusöl, das Abführmittel.“ Mein Freund neben mir hat mich ziemlich fragend angeschaut, als ich in der Apotheke nach dem Öl gefragt habe und diese Antwort erhalten habe. In verschieden Blogbeiträgen aber habe ich gelesen, dass Rizinusöl die Haare pflegt und sogar Wimpern und Augenbrauen verlängern kann. Das klingt traumhaft und für 5.60 Franken ist das 50ml Fläschchen ein Schnäppchen in der Wimpernwachstumsindustrie. Das klebrige, dickflüssige und etwas sonderbar riechende Naturprodukt habe ich mir jetzt schon fast jeden Abend seit dem Kauf mit Hilfe eines Wattestäbchens auf die abgeschminkten Wimpern geschmiert.  Angenehm ist das nicht und man muss aufpassen, dass nichts ins Auge kommt (das ist echt lästig!). Doch für meinen Wunsch, mit endlos langen Wimpern zu klimpern, habe ich die Tortur bis jetzt mitgemacht. Mit folgendem Fazit: Es wirkt! Monsterwimpern habe ich trotz allem zwar nicht, aber meine Wimpern sind tatsächlich etwas gewachsen. Selbst meine kleine undichte Stelle ist nun mit schönen, weichen und gepflegten Wimpern gestopft. Erste Ergebnisse haben sich bereits nach etwa einem Monat gemerkt. Mit meiner gesunden Wimpernpracht freue ich mich nun umso mehr neue Mascaras auszuprobieren und beim Abschminken finde ich kaum noch ausgefallene Wimpern auf dem Wattepad. 🙂

 

 

Elena-SelfieElena – Augenbrauenserum von M2Beauté

brs_v01_high_res_rgb_quer

It’s all about the Brows! Augenbrauen sind ein super aktuelles Thema. Dabei gilt: je üppiger desto besser! In allen Beautyblogs und Magazinen findet man Tipps und Tricks, wie man sie richtig stylt. In der Zwischenzeit gibt es sogar Browbars, die sich nur dem perfekten Styling der Augenbrauen widmen. Dazu kommen ständig neue Produkte auf den Markt, von Brauenpuder über Mascaras bis hin zu Liquid Linern. Kein Wunder, dass M2 Beauté nach dem grossen Erfolg ihres Wimpern Serums auch ein Augenbrauen Serum lanciert haben. Das Produkt verspricht „neues Leben für spärlich gewachsene oder überzupfte Augenbrauen“ (m2beaute.com) – genau das, was ich brauche! Leider bin ich nicht von Natur aus mit dichten Augenbrauen gesegnet, deshalb war ich ein leichtes Marketingopfer für M2. Mit ca. 180 Franken hat das Serum einen stolzen Preis, daher steigt der Anspruch an ein solches Wundermittel natürlich erheblich. Das Serum wird mit einem Pinsel direkt auf die Augenbrauen aufgetragen und soll das Wachstum anregen, um so vollere Augenbrauen zu zaubern. Einmal täglich angewendet soll man nach vier bis sechs Wochen die ersten Ergebnisse sehen. Ich muss zugeben, ich habe das Serum nicht wirklich jeden Tag angewendet, deshalb hat es bei mir über zwei Monate gedauert, bis ich erste Ergebnisse bemerkt habe. Aber – das Endresultat nach drei Monaten kann sich wirklich sehen lassen! Ich habe nicht nur dichtere Brauen bekommen, sondern die Augenbraue an sich ist auch länger geworden. Es braucht etwas Geduld, aber die Investition lohnt sich!

 

Mehr Methoden für längere Wimpern findet ihr auch hier.

3 thoughts

  1. Toller Bericht!

    Ich habe schon 2 Wimpern-Seren getestet mit unter das M2 Beauté, mit diesen Seren wuchsen meine Wimpern wirklich super, der Nachteil war aber, nach einigen Wochen bekam ich bei beiden Seren einen Ausschlag und konnte die Seren so nicht weiter gebrauchten! Sehr schade!

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

  2. Ich habe einen Post über die Mascara Basics und Wimpernpflege hochgeladen, dort kamen auch die Seren ins Spiel. Das mit dem Rizinusöl ist mir aber neu. Find ich ein toller Tipp, werde ich mal ausprobieren.

Kommentar verfassen